Fachartikel

Über die Notwendigkeit der Klassifizierung von Daten

Dezember 2015

Fachartikel über die Notwendigkeit der Klassifizierung von Daten als Voraussetzung für Sicherheit und den Schritt in die Cloud.


 

Zusammenarbeit in Unternehmen, B2B und B2C neu definiert

August 2015

Moderne Kollaborationsplattformen unter Verwendung von Rights Management Services und elektronischen Signaturen, eröffnen neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit und garantieren den effizienten und sicheren Austausch von Daten.

Der Vortrag beschreibt die neuen Möglichkeiten in Microsoft Azure und Office 365.


 

DLP mit AD-RMS und optimierte Signaturprozesse

August 2014

Unerwünschter Datenabfluss kann für Unternehmen bedrohliche Folgen haben. Professionelles Rights Management Services (AD-RMS), die auf allen gängigen Plattformen eingesetzt werden können, sind eine richtige Antwort auf aktuelle Bedrohungslagen.

Mit dem SuisseID Signing Service von Quovadis können elektronische Signaturen ohne Verwendung einer Smartcard oder eines USB Tokens erstellt werden. Dies ermöglicht flexible Signaturprozesse auf mobilen oder lokalen Geräten sowie in zentralen Workflowapplikationen.


 

DLP mit AD-RMS

Oktober 2013

Microsoft revolutioniert den Schutz vertraulicher Informationen mit der neuen Version der Rights Management Services (AD-RMS), die auf allen gängigen Plattformen eingesetzt werden können.


 

Clauth - Starke Authentisierung von und für die Cloud

Juli 2013

In der kmuRundschau beschreibt Martin Brunner Authentisierungslösungen von und für die Cloud.


 

Risiko Smartphone

Mai 2012

In der Computerworld.ch Nr. 9 / 2012 nimmt René Eberhard, CEO von Keyon, Stellung zum Thema "Risiko Smartphone".


 

Zentrale Signaturdienste revolutionieren die SuisseID

August 2011

Das Schweizerische Signaturgesetz regelt die Gleichstellung der elektronischen Signatur mit der eigenhändigen Unterschrift. Am 1. August 2011 traten die überarbeitete Verordnung zum Signaturgesetz sowie die technischen und administrativen Vorschriften in Kraft, welche neben Smartcards neu auch zentrale Signaturdienste für die Erstellung von elektronischen Signaturen ermöglichen. Die neuen Möglichkeiten werden den Einsatz der SuisseID revolutionieren und erstmals im nationalen Projekt Terravis angewendet.


 

Sichere Smartphones für Unternehmen - Bring your own device (BYOD)

August 2011

Smartphones stellen aus Sicht Verwaltung, Betrieb und Sicherheit analoge Anforderungen wie Laptops oder PCs. Die Eigenschaften von iOS, Android und Windows Mobile 7 unterscheiden sich jedoch grundsätzlich vom Windows-Betriebssystem für Laptops und Desktop-PCs. Erschwerend kommt hinzu, dass der Benutzer erwartet, das Smartphone auch uneingeschränkt für private Zwecke nutzen zu können. Die IT-Abteilungen der Unternehmen sind gefordert, kosteneffiziente Lösungen anzubieten, welche nahtlos in die eigenen betrieblichen und sicherheitstechnischen Prozesse integriert werden können.


 

Mobile Security

Februar 2011

Das Schweizerische Signaturgesetz regelt die Gleichstellung der elektronischen Signatur mit der eigenhändigen Unterschrift. Am 1. August 2011 traten die überarbeitete Verordnung zum Signaturgesetz sowie die technischen und administrativen Vorschriften in Kraft, welche neben Smartcards neu auch zentrale Signaturdienste für die Erstellung von elektronischen Signaturen ermöglichen. Die neuen Möglichkeiten werden den Einsatz der SuisseID revolutionieren und erstmals im nationalen Projekt Terravis angewendet.


 

Zentraler Signaturserver

April 2010

Elektronische Signaturen gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Grund hierfür sind Vorgaben der Geschäftsleitung im Bereich der IT-Sicherheit, Compliance und der Effizienzsteigerung im Zusammenhang mit Workflow und Archivierung. Zentrale Signaturserver vereinheitlichen und vereinfachen die Verwendung und Verwaltung der Signaturschlüssel.


 

Next Generation Corporate PKI

Mai 2010

Der Einsatz von zertifikatsbasierten Anwendungen für Personen und Systeme nimmt laufend zu. Die Gründe hierfür sind primär die einfache Verwaltung der Sicherheitsmerkmale und die breite Unterstützung durch Applikationen.


 

Eine Nummer, eine Person, ein Passwort = SuisseID

Januar 2010

Die SuisseID ist ein elektronischer Identitätsnachweis, der zur sicheren Authentisierung gegenüber Online-Applikationen oder zum rechtsverbindlichen Unterschreiben von elektronischen Dokumenten genutzt werden kann.


 

swissDIGIN-Forum Vorlagen und Tools

Dezember 2009

Vorlage und Musterbeispiel für E-Invoicing Verfahrensdokumentation.

Diese Dokumente sind aus dem swissDIGIN-Forum vom 17. Juni 2009 mit Unterstützung der swissDIGIN-Partner, von Keyon und der ESTV entstanden. Die Verfahrensdokumentation wird im Zusammenhang mit E-Invoicing gesetzlich gefordert. Neben der Vorlage wird ein Beispiel für ein kleineres Musterunternehmen bereitgestellt, das zur besseren Orientierung speziell für KMU beitragen soll - See more at: http://www.swissdigin.ch/ressourcen_vorlagen-und-tools#sthash.IsqqDJqb.dpuf


 

Durchbruch der Corporate PKI

März 2009

Noch vor wenigen Jahren fand der Aufbau einer PKI primär auf konzeptioneller Basis, sprich auf Papier, statt. Dies hat sich stark geändert. Moderne Applikationen und Netzwerkkomponenten unterstützen standardmässig X.509 Zertifikate und sind so der Treiber für den Aufbau einer PKI.


 

Langzeitarchivierung von elektronischen Daten

Februar 2009

Das Archiv ist das letzte Glied in der Kette des Record Managements mit dem Ziel, Informationen über lange Zeiträume sicher aufzubewahren und bereitzustellen. Dem Faktor «Langzeit» muss organisatorisch und technisch gebührend Rechnung getragen werden.


 

Der richtige Umgang mit elektronischen Patientendaten

Januar 2009

ISO 27799 regelt messbar und strukturiert den Umgang mit Patientendaten und medizinischer Informatik.


 

IT-Management und IT-Revision basierend auf einer zentralen Plattform

2008

Wie können IT-Systeme und Prozesse in Zeiten von fundamentalen Umstrukturierungen effizient verwaltet werden?


 

Entspannt an die IT-Revision – ISMS sind Commodity

2007

Ein Managementsystem für Informationssicherheit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor einer Firma und wird von Revisoren und vom Gesetzgeber verlangt. Etablierte Standards, ein definiertes Vorgehen und toolbasierte Unterstützung machen das ISMS zur Commodity.


 

Faking Extended Validation SSL Certificates in Internet Explorer 7

Juni 2007

Extended Validation (EV) SSL certificates are a new offering by trusted third parties like VeriSign and are only issued to companies after a standardized vetting process. When an EV enabled browser like Internet Explorer 7 connects to a server that presents an EV certificate, the address bar is highlighted green and a certificate status bar containing the company name and the identifying company is shown. This visual feedback should give the user the assurance to be connected to a valid secure site of the named company.
While the process to get an EV certificate ensures that only valid companies will get an EV certificate, the technical implementation of EV support in IE7 allows enabling any root certificate and even self created root certificates to issue EV certificates. The EV status (the green bar) shown in IE7 does therefore currently not guarantee that the standardized vetting process before issuing an EV certificate was actually followed.


 

Schweizer Pass 06 - Höchste Sicherheit mit Lösungen von Keyon

2006

Der neue Pass 06 speichert Ihre persönlichen Angaben, das digitale Gesichtsbild, und später die Fingerabdrücke, elektronisch auf einem Chip. Aufwändige Datenschutz- und Sicherheitsmassnahmen sowie modernste kryptografische Verfahren verhindern, dass die Daten unberechtigt ausgelesen oder verändert werden können.


 

E-Mail Archivierung ist Chefsache

September 2005

E-Mails enthalten immer mehr geschäftsrelevante Daten, die Teil eines Geschäftsprozesses oder einer Entscheidungsfindung sind. Die Unternehmen sind kurz oder mittelfristig gefordert, die Verwaltung der E-Mails zu strukturieren und die rechtsgültige Archivierung sicherzustellen.


 

Grünes Licht für elektronisch signierte Rechnungen

Dezember 2002

Für in der Schweiz ansässige Unternehmen ist es ab sofort möglich, digital signierte Rechnungen zu erstellen, welche von der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) anerkannt werden. Dieser Durchbruch geht auf ein positiv ausgefallenes Gutachten zu Gunsten eines ausländischen Zertifizierungsdienstanbieters zurück. Damit nimmt die Schweiz im Bereich der Mehrwertsteuer europaweit eine führende Rolle bei der elektronischen Geschäftsabwicklung ein.